Espada

Als ich dich zum ersten Mal sah,

war die Saison schon fast vorbei,

wenigstens furchtbar spät für diese Art von Sache.

Im ersten Nebel

ihr goldener Rahmen schien –  

Harmonie der Dreiecke.

Von jungfräulichem Weiß das Baumwollband,

gewunden um die Hörner des jungen Stieres,

Löwe Gold auf Rot, schwarz-weißes Karo-Band.

Stierhaft ledern der Sattel,

König der Konstruktion, dem Auge am nächsten,

Goldene Kette, Hannibals Elefanten am Brenner.

Und die Bremsen! Erotische Spielzeuge eher,

diese Felgenumklammerer.

Überhaupt die Reifen, ihnen geschuldet das Parfum des Radladens.

Wir nannten es nicht Bike-Shop.

Das Trikot, blau-rot-weißer Adel,

bald kam es hinzu, gerade noch warm genug

für die Fahrt in der Sonne, die den Schleier durchbricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s