Lexenried

Tief genug im Geäst

Der junge Wald verliert hier sich im alten Forst

Steht die Kapelle

Orkangefällte Bäume konnten sie nicht treffen

Den Flammen entstieg Adelheid von Roth an dieser Stelle

Gäbe es ein Nebeltor: Wir durchschreiten es nicht, nein:

Ängstlich suchen wir Schutz in der Schonung

Bedrohlich ziehen Reiter vorbei auf umhülltem Ross

Das Ellerbachwappen genügt, es braucht nicht das Schwert

Tiefer drücken wir uns zitternd in Moose und Tannengezweig

Atmen auf, die Hufspur im Lehm zeigt weg von uns –

Von Hiltibold kommen sie, nach Raistingen ziehen sie

Bruder lass uns gehen, im Krumbad ist Wasser und Heilung

Aus Badstein sei unser Schild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s