Unter den Herbstzeitlosen

Unter den Herbstzeitlosen gewinnt jedes

Die Schönheit nimmt dich, so viel ist gewiss, auf den Weg

Durch rauchige Felder

Grün weht Kamille

Birken schwarzweißen sich ins Blau

Ein Parfum wie von Schweißen, die Gasflamme blaut in die Kindheit

Die Fahrer auf dünnem Geröhr

Pfeilschnell streifen sie das Laub

Und im Flirren der Speichen entschwindet schon das Licht

Rage, Rage against the dying of the Light

Aus dem kühlen Tal vorbei an Feuern schreiten wir zur Nacht

Erwachen am Morgen danach vor der Zeit, so voller Leben danken wir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s